WETTBEWERBE

Finde heraus, woraus die Wettbewerbe des Festivals bestehen und was die Mannschaften erreichen müssen, um auf den ersten Platz der Rangliste zu gelangen.

Coupe de compétition

Jedes Jahr stehen verschiedene Wettbewerbe auf dem Programm des Festivals. Geschicklichkeit, Präzision sowie aerologische Kenntnisse der Piloten werden getestet, indem sie zum Beispiel versuchen sollen, bestimmte vordefinierte Ziele zu erreichen. 

Es geht entweder darum, zu landen, eine sogenannte «Korblandung» zu vollbringen, oder einen Marker so nah wie möglich ans Ziel zu werfen oder ein paar Gegenstände mit Hilfe von Stangen aufzufangen. Eine schwierige Aufgabe, der sich der Pilot mit Hilfe seines Teams stellt. Er muss die Zeit und die Geschwindigkeit berechnen und vor allem mit den Winden spielen. Die am Boden verbliebene Besatzung beurteilt die Windstärke und ist ihm beim Steuern behilflich. Der Pilot muss vorausschauendes Handeln und Geduld an den Tag legen, wenn es darum geht, ob er besser den abflauenden Wind am Morgen nutzen oder warten soll, bis der Wind im Laufe des Tages um ein paar Grad dreht.

Der Freundschaftsflug

Verbunden durch ein symbolisches Band mit den Nationalfahnen starten die vier Heissluftballons gemeinsam und müssen ihre Formation so lange wie möglich beibehalten. Die anderen teilnehmenden Heissluftballons folgen diesem Start.

Die Ziele der Sponsoren

In der Umgebung des Startplatzes von Château-d'Œx sind permanente Ziele verschiedener Sponsoren aufgestellt. Ziel der Teams ist es, Marker (kleine, mit Sand gefüllte Stoffbeutel) in die dreieckigen Ziele zu werfen.

Die Langstreckenwettfahrt

Bei der ersten Ausgabe des Festivals im Jahr 1979 versah David Niven, der berühmte britische Schauspieler aus «In 80 Tagen um die Welt», den Wettbewerb im Langstreckenflug mit einer Trophäe. Das Ziel besteht natürlich darin, so viele Kilometer wie möglich ohne Zwischenstopps zurückzulegen! Das Organisationskomitee wählt je nach Wetterlage einen Tag von Montag bis Donnerstag aus, an dem alle Teilnehmer der Wettfahrt an den Start gehen. Die Zuschauer können die Wettfahrt mithilfe von Markierungen, die die Fahrer mit sich führen, live verfolgen. Die Ballonfahrer haben auch die Möglichkeit, in der Eco-Klasse unter dem Namen «Piccard-Jones Eco Trophy» anzutreten.

Das Hochpräzisionsziel

Ausdauer und Geschicklichkeit sind für die Piloten erforderlich, die an diesem Wettbewerb teilnehmen möchten. Das Hochpräzisionsziel befindet sich auf dem Tempelberg und im Laufe der Tage müssen die Piloten im Flug einen Ring auf dem Ziel platzieren.

Das Schnelligkeitswettfahrt

Die Teams starten gleichzeitig oder in aufeinanderfolgenden Wellen, je nach Anzahl der Teilnehmer. Anschliessend müssen die Piloten eine fiktive Linie überfliegen, die beim morgendlichen Briefing bekannt gegeben wird und je nach Wettervorhersage mehr oder weniger weit vom Startplatz entfernt ist. Nur für die Überquerung der Linie kann vorher eine maximale «Boden»-Höhe festgelegt werden. Auch die Breite der Ziellinie wird angegeben. Der Pilot, der die Linie in der kürzesten Zeit überquert hat, wird zum Sieger erklärt.

Die Trophäe Nello Charbonnier

Eine neue Trophäe wurde dieses Jahr zu Ehren und im Gedenken an unseren Freund Nello Charbonnier, einen grossen Freund des Festivals und hervorragenden Ballonwettfahrer geschaffen. Gewinner ist der Pilot, der während des gesamten Festivals am häufigsten an den Wettbewerben teilgenommen hat.

Les deux Gruyères

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, Château-d'Œx mit der Stadt Gruyères zu verbinden und dabei die Saane zu überfliegen. Die Teams müssen zwei verschiedene Ziele ansteuern. Das erste Ziel wird im Hof des Schlosses Greyerz platziert. Es handelt sich um ein Präzisionsziel, bei dem die Teams einen Marker ins Ziel werfen müssen. Das zweite Ziel ist ein «aufgestellter Korb», der sich nordöstlich des Schlosses auf einem Feld befindet. Die Teams müssen also versuchen, den Hof des Schlosses Greyerz zu erreichen, ohne das zweite Ziel aus den Augen zu verlieren.

Nos sponsors

Grisoni-Zaugg SA - Logo
Vitogaz - Logo
Loterie Romande - Logo
M&BD Consulting SA - Logo
Pays-d'Enhaut Région - Logo